IBH - Chronik

1969Vertrag zwischen DEUTZ (ex KHD) und IBH für Nord-Deutschland Service und Neumotoren-Vertrieb der DEUTZ-Viertakt-Dieselmotoren.
1978Erste Niederlassung in Rendsburg, direkt am Nord-Ostsee-Kanal für die Seeschifffahrt.
1986Vertrag zwischen MWM-Motoren Mannheim und IBH für Nord-Deutschland Service und Neumotoren-Vertrieb der MWM-Dieselmotoren 226, 234/616 und 604/620.
1988Zweite Niederlassung in Lübeck, direkt an der Autobahn A1 (Hamburg-Lübeck).
1989Unser Firmengründer, Herr Hans-Joachim Harm, verstarb am 29.05.1989 (*01.08.1927)
Kontinuierliche Weiterführung durch die Herren Prof. Dr. Christian Harm und Rainer R. Hinze.
1990Dritte Niederlassung in Papendorf (Rostock), direkt an der Autobahn A20.
1991Gründung einer IBH-Tochtergesellschaft in Dänemark:
HARM Danmark ApS in Vejen - VETUS-Bootszubehör
DEUTZ-Dieselmotoren und MECC ALTE-Drehstrom-Synchron-Generatoren.
1991BOSCH-Einspritzpumpen-Prüfstand, so dass Einspritzpumpen bis zu 12-Zylinder repariert und erprobt werden können.
1992Prüfstand für Dieselmotoren bis 220 kW (300 PS) für alle Kühlmöglichkeiten für luftgekühlte Motoren oder wassergekühlte Motoren mittels Wabenkühler oder Wärmetauscher, aber auch Ladeluft-Kühlung mittels Luft-Luft- oder Luft-Wasser-Ladeluftkühler mit stufenloser Belastung einschließlich elektronischer Aufzeichnung der Leistungen + Medien wie Öl, Abgas etc.
1992Vertrag zwischen MECC ALTE SpA, Italien, und IBH für Nord-Deutschland, inkl. aller neuen Bundesländer sowie Dänemark, Norwegen: 
Drehstrom-Synchron-Generatoren von 0,5 bis 2.500 kVA.
1993Eigene Produktion von E-Pacs von 5 bis 1.100 kVA DEUTZ-Viertakt-Dieselmotoren mit MECC ALTE-Drehstrom-Synchron-Generatoren.
1993Vertrag zwischen TRASMISSIONI AB, Italien (ex BALBONI AB) und IBH für Deutschland und Skandinavien.
Zubehörteile für Diesel-Stromerzeuger: Heizungen für Kühlwasser oder Batterien etc.
1995Vierte Niederlassung in Delmenhorst (Bremen) - Verkaufsbüro.
1996Forschung und Entwicklung zwecks Sonder-Einstellung der BOSCH-Reihen-Einspritzpumpen für die DEUTZ-Dieselmotoren 1015 im Biogas-Einsatz (Zündstrahl-Prinzip) auf dem eigenen IBH-BOSCH-Einspritzpumpen-Prüfstand.
1996Modifizierung von DEUTZ-Dieselmotoren im Bereich von 150 bis 350 kW als Schiffs-Hauptmotoren (z.B. Fischkutter) und Schiffs-Hilfsmotoren (z.B. Bord-Diesel-Stromerzeuger). 
Als Basis wurden die DEUTZ-Industriemotoren Baureihe 1015/C verwendet.
1997Modifizierung von DEUTZ-Dieselmotoren im Bereich von 50 bis 130 kW als Schiffs-Hauptmotoren (z.B. Fischkutter) und Schiffs-Hilfsmotoren (z.B. Bord-Diesel-Stromerzeuger).
Als Basis wurden die DEUTZ-Industriemotoren Baureihe 1013E/EC verwendet.
1997DIN EN ISO 9002-Zertifizierung - QS-1197 HH vom GLC
2001Auf dem eigenen IBH-Motorenprüfstand wird der erste DEUTZ-Viertakt-Dieselmotor Type BF6M1015MC von der Klassifikationsgesellschaft Germanischer Lloyd AG abgenommen und zugelassen für die EU-Norm: Eurokutter max. 220 kW/300 PS.
2003Lieferung des "150.000sten Zylinders/Kolbens", sprich ca. 40.000 Neumotoren.
2005Lieferung von 4.000 MECC ALTE-Generatoren, somit ca. 600 Megawatt.
2006Fünfte Niederlassung in Berlin - Verkaufsbüro.
2007Vertrag zwischen falch hochdruckstrahlsysteme gmbh + IBH für Nord-Deutschland: Hochdruckreiniger - Service und Ersatzteile und Vermietungs-Stützpunkt.
2008Sechste Niederlassung in Mühlenbeck (Berlin), direkt an der Autobahn A10.
2010Geschäftsführer Rainer Hinze geht in den Ruhestand 31.12.2010
2012Thomas Schikorra wird am 01.12.2012 zum neuen Geschäftsführer von Prof. Dr. Harm ernannt
2013Service Vertrag zwischen MWM und IBH wird geschlossen. Ab sofort darf IBH auch Service an MWM Gasmotoren anbieten.
2014IBH wird Partner von Firma HOECKLE, Mössingen und ist somit autorisiert, Service und Gewährleistungsarbeiten an VOLVO Penta Motoren zu machen.
2015IBH nimmt den HOECKLE Otto Gasmotor (bis ca. 60 kW) mit in den Vertrieb
Zusammenlegung der IBH Werkstatt Lübeck mit der IBH Werkstatt Norderstedt
Kompetenzbündelung durch Manpower und Maschinen und Vergrößerung der Effizienz in Norderstedt.

IBH und Fischer Abgastechnik beurkunden ihre Partnerschaft. IBH ist Service- und Vertriebspartner von Fischer Abgasnachbehandlungssystemen.

Thomas Schikorra wird Gesellschafter der IBH Antriebstechnik GmbH

Mitarbeiter:ca. 60
Umsatz:ca. €15.000.000